Selbständig als Mama im Online Business

Selbständigkeit, Business Mum, Mama Coach, arbeiten, Online Business

„Du bist aber mutig, dich als Mama Coach in die Selbständigkeit zu wagen!“

Das ist ein Satz, den ich schon so so oft gehört habe in den letzten 25 Monaten. Wie schaut die Bilanz nach 2 krisengebeutelten Jahren im selbständigen Online Business als One Woman Show aus? Und die Frage lautet: Was macht die Selbständigkeit mit mir als Mama?

Mein Start und zeitgleich gibt es Krise

Als ich mich am Ende meiner Elternzeit gegen die Rückkehr in meinen alten Job in ohnehin prekären Projekten im Sozialbereich entschieden habe, natürlich in Rücksprache mit meinem Ehemann (nicht, weil ich ihn fragen MUSS, nein, vielmehr weil ich Ressource bekomme und mir seine Meinung so wichtig ist), und mich in das „große Abenteuer“ der Selbständigkeit wagte, war plötzlich Krise im ganzen Land.

Gut, dass ich mein Business von vorne herein als Online Business aufgestellt habe, mit der Option jederzeit zusätzlich offline psychologische Beratungen durchführen zu können.

Ja, ich durfte mich gut einlernen in diverse Softwareplattformen, mich mit viel Technik vertraut machen und Online Marketing & Social Media studieren. Da ich grundsätzlich technikaffin bin, waren Hürden immer wieder rasch überwunden und ich scheute auch zu keiner Zeit davor mir Hilfe von Experten zu erlauben.

Klar war für mich von Anfang an, dass ich einen soliden Businessplan sowie eine professionelle Begleitung durch Unternehmensberater & Business Coach für mich haben wollte und investierte #happymoney in mich. Als Coach ist mir völlig bewusst, dass jeder gute Coach (mindestens) einen Coach an seiner Seite hat.

Die ersten Erfolge und die ersten Rückschläge folgten.

Herausforderung Selbständigkeit

Definitiv gefordert bin ich beim Thema Zeit und den weisen Umgang mit meiner gefühlt immer zu wenig vorhandenen Zeit als leidenschaftliche Mama und Business Mum.

Die liebe Zeit

Trotz mehrerer absolvierten Zeitmanagement Fortbildungen schaut die tagtägliche Realität am Arbeitsplatz zwischen Lego am Boden, Wäsche, die gern schon längst in der Waschmaschine wäre und jeder Menge Kinder-Taxi-Diensten natürlich viel bunter aus als die graue Theorie.

„Arbeitszeiten“ sind nicht bzw. noch weit zu wenig klar festgelegt. Kaum gut geplant, ist ein Kind krank oder “picken” 24/7 kids und Partner wg. Lockdown, Quarantäne und Co auf mir – und ich darf dir an dieser gerne Stelle verraten, dass ich es liebe!

Technische Herausforderungen gab es auch und wird es immer wieder geben. Mit dem Spezialisten an meiner Seite bin ich voll im Vertrauen und weiß, dass UnternehmerInnen sich auf ihre Stärken ausrichten und andere Teile, wie beispielsweise bei mir website und Steuerthema, abgeben an Experten.

Herausfordernd war es (und wird es auch immer wieder mal werden) mein mindset an die Aufgaben & Anforderungen einer Unternehmerin zu heben. Auch mein money mindset durfte hier noch kräftig von Altlasten befreit und für das Neue vorbereitet werden.

Und was hat meine Selbständigkeit als Mama Gutes?

Als größte Hauptvorteile erkenne ich meine riesige Flexibilität sowie die tolle Chance das zu tun, was mir wirklich eine Herzensangelegenheit ist!

Meine große Mission ist es viele Mamas zu begleiten, damit sie ihren Familienalltag lieben lernen und beginnen jeden Tag zu genießen und raus aus Frustration, Überforderung und all dem Streit und Schimpfen zu kommen!

Ich weiß ganz genau, warum ich jeden Tag aufstehe – natürlich sowieso wegen meiner Kinder, aber auch auf jeden Fall, damit ich jeden Tag so ein Beitrag für diese Welt sein kann.

Flexibilität bringt als Mama immer Vorteile, jedoch gerade in Krisenzeiten ist diese Gold wert!

Kranke Kinder, Homeschooling, Lockdown, Quarantäne und Co machten und machen es mir nicht leichter, jedoch kann ich es mir richten und gute Lösungen mit Flexibilität finden.

Meine Learnings aus 2 Jahren Selbständigkeit

2 Jahre voll Wachstum, voller Aha-Momente, etlichen Tiefs, aber zahlreichen Hochs, und vor allem 2 Jahre die beide mit Pandemie und Krise geprägt waren.

Mit null Kundinnen und de facto keinem Netzwerk gestartet, hat mich und mein selbständiges Online Solopreneur Unternehmen die Krise klar wachsen und gedeihen lassen.

Mut war von Anfang meine Begleiterin, so wie auch Begeisterung und Motivation. Mittels Mut und Neugierde auf Technik habe ich mein Business von Anfang an online geführt, zu 100 % digital. Das war essentiell in 2 Krisenjahren.

Dass ein fieser Typ immer wieder versucht sich bei mir und meinem Business einzuschleichen, war ein big learning:
ich spreche/schreibe von Aufschieberitis. Ach, da sind doch noch eMails zu beantworten, dieses Telefonat zu führen und jenes Kommentar zu beantworten …

FOKUS ist daher mein Zauberwort geworden. The ONE thing (Gary Keller, Jay Papasan) ist uns allen ein Begriff – andernfalls hier ein Link zu google books inkl. Leseprobe #theONEthing (unbezahlte Werbung)
Und Konsequenz, diesen Fokus auch bewusst wahrzunehmen.


Es geht darum mich selbst zu führen, weshalb 2022 bei mir auf allen Ebenen unter dem Jahres- und Lebensmotto steht: I LEAD – no matter what     #ILeadMyself

„Eat the frog“ oder „better done than perfect“ sind Leitsprüche geworden, die ich jeden Tag umsetze bzw. umsetzen muss.

Fazit

Auf jeden Fall würde ich den gleichen Weg, der bei mir ja gerade erst begonnen hat, noch einmal einschlagen!

Ich habe so viele Ideen, brenne für mein Thema Mamas zu ihrer Lebensfreude und ihrem Glück zu begleiten, und liebe das #lebensgefühl_selbständig sehr. Ich fühle mich mittlerweile schon als „echte“ Unternehmerin 😉 und freue mich noch so viel zu lernen, zu entdecken, zu erleben und dabei auch noch Hilfe und Freude zu schenken.  

Danke an Lexoffice für diese großartige Blogparade

Andere Beiträge dieser Blogparade:

Barbara : Textorama
Dagmar : Vamos Online-Coaching
Désirée : Bloggerin
Ekaterina : Startup Mom
Elly’s Ocean, Barbara und Helga : Reiseplaner für die Zukunft
Heike Baller : Selbständige Rechercheurin
Maria : Buchhebamme und Texthandwerkerin
Nessa : Autorenexpress
Jana: fotografieren, schreiben, handbuchbinden
Snezana : Wildgans Qigong
Suzana : Texterin, Konzepterin und Übersetzerin
Sven : EDV und Bürodienstleistungen
Ulrike : Markenfrau und Schreib-Coachin

Das könnte Dich auch interessieren:

mama energie leer,erschöpft, überforderung, dauerstress, alltagsstress. mama tanzt mit kindern. glückliche mama. powerfrau
Willst du als Mama vor Energie sprühen?

Willst du als Mama vor Energie sprühen?

Willst du

✨ raus aus Erschöpfung, Übermüdung und Energieleere als Mama

✨Tag für Tag ein voller Akku für mehr Gelassenheit im Familienalltag

✨ fühl dich im Handumdrehen energiegeladen , weil du weißt wie

✨ mit Leichtigkeit deinen Mama Alltag genießen und deine Aufgaben locker schaffen

„Mamas energy booster“  Kurs

High Energy - die dann nachhaltig bestehen bleibt

DAS Mindset- und Energie-Programm für Mamas, die wenig Zeit haben und rasch energiegeladen ihren Mama Alltag rocken wollen